Posts

Es werden Posts vom Januar, 2018 angezeigt.

Wirst du jemals wieder ein Flugzeug betreten nach "Flugangst 7A" von Sebastian Fitzek - eine Rezension

Bild
Ach was liebe ich Bücher von Sebastian Fitzek. 

Schon seit Jahren verschlinge ich jedes Buch des Thriller-Autors. 
Dabei war es mehr ein Zufall, dass ich auf ihn aufmerksam wurde. 
Als Schülerin besuchte ich noch regelmäßig die Bibliothek. Da die nächstgelegene nicht gerade riesig war, habe ich wahrscheinlich gefühlt jedes zweite Buch gelesen. :-D 
Und eines Tages war auch mal eines von Herrn Fitzek dabei. Du lieber Himmel - ich konnte gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören! Und beim nächsten Bibiotheks-Besuch mussten natürlich gleich alle vorhandenen mit. 
Die Bibliothekarin muss mich für verrückt gehalten haben :-D

Die Bibliothek-Zeiten sind lange vorbei. Inzwischen weiß ich: Bücher, die man liebt, muss man besitzen. Und aus diesem Grund steht auch jedes Buch von Sebastian Fitzek in meinem Regal. 
Neuerscheinungen werden immer schnellstmöglich gekauft. - Auch wenn ich mit dem Lesen nicht immer so schnell hinterher komme, wie ich mir das wünsche. 

Obwohl mich die letzten beiden Bücher - "…

eine leckere Kombi: fruchtig gefüllte Haselnuss-Schnitten

Bild
Hallo ihr Lieben!

Findet ihr auch, dass es so langsam aber sicher mal wieder Zeit für ein süßes Rezept ist?!

Viel zu lange gab es hier nichts, oder nur Herzhaftes. 

Nun, diesen Gefallen will ich euch heute gerne tun. 

Beim aufräumen meines Zutaten-Schrankes ist mir mal wieder eines aufgefallen: jedes Jahr kaufe ich für die Weihnachtsbäckerei Nüsse und jedes Jahr sind viel zu viele davon übrig. 
- Notiz an mich: mehr Plätzchen mit Nüssen backen. -

Es muss also unbedingt ein Rezept mit Nüssen her. 
Andererseits wäre etwas Fruchtiges auch nicht schlecht. 
Vielleicht kann man ja beides kombinieren? 

Schön wäre ja ein fluffiger Nuss-Biskuit. Und für die nötige Frucht-Einlage gibt es selbst gemachte Marmelade!
In der Theorie klingt das doch schon super oder?

Es gibt also heute fruchtig gefüllte Haselnuss-Schnitten!

Praktisch war das Ganze auch richtig schnell umgesetzt.
Und on top gab es noch eine Puderzucker-Glasur mit einem ordentlichen Schuss Rum. 



REZEPT ALS PDF: KLICK!


Für meine Haselnuss-Schnitten h…

Wer ist hier ein "Böses Kind" von Martin Krist - eine Rezension

Bild
Es ist so weit: Endlich wieder ein neuer von Martin Krist! Um ein Haar hätte ich das doch tatsächlich nicht mitbekommen. 
"Böses Kind" war mein erstes Buch in diesem Jahr. Und ich muss sagen: wenn das Jahr lesetechnisch so weiter geht, dann wird es ein voller Erfolg!

Doch nun zum Buch. 

Suse lebt mit ihren drei Kindern allein in einem Plattenbau in Berlin. Schnell wird dem Leser klar, dass Suse mit ihren Kindern und ihrer Lebenssituation total überfordert ist. Ständig scheint sie zu spät zu ihrem Job in der Drogerie zu kommen und dann verschwindet auch noch ihre Tochter Jackie - wie es scheint spurlos. 




Wenig später wird das Ermittlerduo Henry Frei und Luisa Albers zu einem Tatort in Berlin gerufen. Denn in der Hauptstadt treibt ein Mörder sein Unwesen. das Opfer wurde erschlagen und gekreuzigt. 

Relativ schnell kann eine Verbindung zur überforderten Suse gezogen werden. Doch die Ermittler glauben der dreifachen Mutter kein Wort und so gerät auch sie in den Kreis der Verdächtigen…

Es muss nicht immer süß sein: herzafte Spinat-Feta-Waffeln

Bild
Na, haben sich eure Bäuche inzwischen schon etwas von der Weihnachts-Völlerei erholt? 

So langsam aber sicher kehren hier wieder Normal-Zustände ein. Die letzten Plätzchen-Reste gehen zur Neige. Endlich, muss man ja fast sagen. 
Dennoch habe ich noch keine Lust etwas Süßes wie Kuchen oder Muffins zu backen. 
Aber backen an sich ist ja eigentlich nicht verkehrt. Warum also nicht mal etwas Herzhaftes zaubern? 
Das schadet nicht und tut - nach dem vielen Süßkram - auch mal ganz gut. 
Und für die Kategorie "Herzhaftes" hier auf dem Blog ist das auch ganz gut. Die wurde nämlich ganz schön vernachlässigt.

Damit der Ofen ausbleiben kann, habe ich mich für Waffeln entschieden. Dazu muss nur das Waffeleisen angeschmissen werden, das spart Zeit und Spülkram ;-) 

Ideen für Herzhafte Waffeln hatte ich schon einige, aber es sollten ja auch gleichzeitig noch ein paar Reste verarbeitet werden, also entschied ich mich fürSpinat-Feta-Waffeln!


Zugegeben, früher war ich absolut kein Fan von Spinat. He…

Es geschieht in "54 Minuten" von Marieke Nijkamp - eine Rezension

Bild
Hallo ihr Lieben!

In meiner letzten Rezension habe ich euch "Tote Mädchen lügen nicht" vorgestellt. 

Das Buch, welches ich euch heute zeige, behandelt ein sehr ähnliches Thema. 

Denn in "54 Minuten" von Marieke Nijkamp geht es gewisser Maßen auch um Mobbing - beziehungsweise die Folgen davon. 

Zunächst scheint es ein ganz normaler erster Schultag an der Highschool in Opportunity zu sein. 
Die Direktorin hält - wie jedes Jahr - in der Aula ihre Begrüßungsrede.
Autumn und Sylv sind nur zwei der Schüler, die der Ansprache der Direktorin lauschen. 
Zur selben Zeit bricht Tomás ins Büro der Schulleitung ein, um in Akten zu lesen. Und draußen auf dem Schulgelände trainiert Claire - zusammen mit ihrer Laufgruppe - für die neue Leichtathletiksaison.

Die Rede der Direktorin ist - wie immer - um zehn Uhr zu Ende. Doch nicht an diesem Tag. Denn an diesem Tag ist alles anders. 
Als Autumn und Sylv zusammen mit ihren Mitschülern die Aula verlassen wollen, lassen sich die Türen nicht meh…

Beklemmende Wahrheit: "Tote Mädchen lügen nicht" von Jay Asher - eine Rezension

Bild
Hallo liebe Lesenden!

Heute gibt es die erste Rezension im neuen Jahr - auch wenn ich "Tote Mädchen lügen nicht" bereits im letzten Jahr gelesen habe.
Es werden noch einige Bücher folgen, für deren Rezension keine Zeit mehr war.

Nun aber erstmal zum Buch von Jay Asher. Mehr zufällig bin ich darüber gestolpert. Beinahe in allen sozialen Netzwerken ging es zu der Zeit um die Serie "Tote Mädchen lügen nicht" und alle waren hellauf begeistert. Ich tat es als Hype ab.
Als ich dann eines schönen Tages mal wieder in meiner Buchhandlung des Vertrauens gestöbert habe, nahm ich ein Buch mit rotem Einband und grüner Schrift mit - der Klappentext klang interessant.
Erst einige Tage später stellte ich fest, dass ich das Buch zu der - meiner Meinung nach - gehypten Serie, kauft hatte.
Naja nun hatte ich es einmal im Regal stehen, da konnte ich es auch lesen - oder?!

Aber was heißt "lesen"? Ich habe es geradezu verschlungen!
Jay Asher hat einen mitreißenden Schreibstil und imme…