Einen Blick erhaschen auf "Ein ganz neues Leben" von Jojo Moyes

"Ein ganz neues Leben" ist die Fortsetzung von "Ein ganzes halbes Jahr". Zu diesem Buch gibt es auf meinem Blog keine Rezension, da ich es lange vor dem Betreiben meines Blogs gelesen habe. 
Viel zu lange habe ich auch gewartet, die Fortsetzung zu lesen. Ich hatte wohl tatsächlich ein bisschen Bammel, wie es mit Lou weitergeht. 

Achtung: Wer weder "Ein ganzes halbes Jahr" noch "Ein ganz neues Leben" gelesen hat, sollte nicht weiter lesen, da meine Rezension Spoiler zu beiden Geschichten enthalten könnte.


Cover
Das Cover von "Ein ganz neues Leben" ähnelt seinem Vorgänger schon in gewisser Weise. 
Was ich in diesem Fall aber auch nicht schlimm finde, denn meiner Meinung nach gehören beide Bücher zusammen und das kann man ruhig auch am Cover sehen. 
Im Allgemeinen sind die Cover der Autorin ja immer recht schlicht gehalten, so auch bei "Ein ganz neues Leben".




Inhalt
Lou und Will hatten sechs Monate zusammen. Ein ganzes halbes Jahr also, das beide verändert hat. Und doch setzt Will seinen Entschluss, seinem Leben ein Ende zu setzen, in die Tat um. 
Seitdem ist Lou nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, dass Angst vor ihren Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das Leben, das sie eigentlich führen sollte. Denn wie soll man weiterleben, wenn man den Menschen, den man am meisten liebt, verloren hat?
Lou kann das Leben - die Welt - ohne Will kaum ertragen. Sie existiert, aber wirklich leben kann man das nicht nennen. 
Doch eines Tages klingelt es an Lous Tür und urplötzlich tut sich eine Verbindung zu Will auf, mit der keiner gerechnet hat. Und diese Verbindung gibt Lou Hoffnung. Hoffnung, auf ein ganz neues Leben. 

Eigene Meinung
Schon nach den ersten wenigen Seiten standen mir einige Tränen in den Augen. 
Wie auch bei "Ein ganzes halbes Jahr" habe ich bei "Ein ganz neues Leben" von Anfang bis Ende mit Lou mitgelitten. Jede ihrer Handlungen konnte ich verstehen. Man kann einfach so gut mit ihr mit fühlen, dass man sich fast selbst als Teil der Geschichte sieht. 
Zwar gibt es hin und wieder auch lustige Passagen, bei denen man ins Schmunzeln kommt und bei denen Lous alter, gewohnter Humor zum Vorschein kommt. Dennoch fühlt man die Schwere, mit der sie sich von einem Tag zum nächsten hangelt und irgendwie versucht, weiterzuleben. 
Um nicht zuviel zu spoilern, kann ich nur soviel zu der Verbindung zu Will sagen: in keinster Weise hätte ich mit so etwas gerechnet.Trotzdem erscheint es einem nicht völlig unwirklich oder unmöglich, denn die Autorin hat schnell die passenden Erklärungen parat. 
Ich konnte auch sehr gut nachvollziehen, dass Lou anfangs ziemliche Schwierigkeiten hat, sich wieder auf eine Beziehung einzulassen. Hat sie doch das Gefühl, dass sie Will dabei hintergeht. Umso schöner war es, mitzuerleben, wie sie ihre Sorgen langsam hinter sich lässt. 

Fazit
Mit vielem hätte ich in dieser Fortsetzung gerechnet, aber nicht mit so einer völligen Überraschung! Jojo Moyes ist es mit "Ein ganz neues Leben" wirklich gelungen, einen würdigen Abschluss für die Geschichte von Lou (und auch von Will) zu finden!
Und wenn man eines aus dem Buch mit nehmen kann, dann: 

..., dass es in Ordnung ist, traurig zu sein. Oder wütend. Oder sich verloren zu fühlen. Es ist in Ordnung, eine ganze Menge Gefühle zu haben, die andere Leute vielleicht nicht verstehen, und es ist auch in Ordnung, diese Gefühle für lange Zeit zu haben.“
                                                                                                                        (Jojo Moyes, "Ein ganz neues Leben")



Habt ihr "Ein ganz neues Leben" auch bereits gelesen? Oder bisher nur "Ein ganzes halbes Jahr"? Oder kennt ihr beide Bücher?
Wie haben euch die Bücher gefallen?
Seid ihr zufrieden damit, wie es mit Lou weiterging?

Hinterlasst mir gern eure Meinungen!







Daten zum Buch:
Titel: "Ein ganz neues Leben"
Autor: Jojo Moyes
Verlag: Rowohlt (Wunderlich)
Genre: Roman / Liebe
Seitenzahl: 528
ISBN: 978-3-8052-5094-8
Erschienen am: 24.09.2015

Kommentare

  1. Huhu :)

    Ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und deine Rezension hat mich geradezu gefesselt. ich habe schon "Ein ganzes halbes Jahr" und "Ein ganz neues Leben" gelesen, ebenso hab ich auch schon den Film zu "Ein ganzes halbes Jahr" gesehen du auch?
    Leider muss ich sagen das "Ein ganz neues Leben" nicht ganz an seinen Vorgänger rankommt, aber es ist schön zusehen wie Lou sich in dem Buch wieder aufrappelt und du kannst dich schon auf nächstes Jahr freuen, da soll es noch eine Fortsetzung zu "Ein ganz neues Leben" geben :)

    Liebe Grüße
    Te von Te´s Bücherblog
    https://tesbuecherblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Te!
      Freut mich, dass dir meine Rezension gefallen hat!
      Den Film zu "Ein ganzes halbes Jahr" habe ich auch schon gesehen und fand ihn wunderbar! <3
      Dass "Ein ganz neues Leben" nicht an seinen Vorgänger herankommt, würde ich so vielleicht nicht sagen. Der erste Teil war viel emotionaler und auch trauriger, würde ich sagen. "Ein ganz neues Leben" ist ja doch eher positiv gestimmt ;-)

      Ob ich allerdings noch eine Fortsetzung "brauche"... irgendwann ist ja auch mal gut, finde ich, oder? Lesen würde ich sie wohl trotzdem :-D

      LG
      und vielleicht schaust du ja öfter hier vorbei. Montags ist ab sofort Bücher-Tag :)

      Ich schaue mir auch gleich mal deinen Blog an! :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kringelige Haselnuss-Schnecken

Marzipankissen