Stoffelchen

Nachdem ich ja bisher hauptsächlich Amigurumis gehäkelt habe, um sie zu verschenken und somit anderen eine Freude zu machen, habe ich nun zum ersten Mal etwas gehäkelt, was für mich bestimmt ist :-)

Kennt ihr das, wenn ihr das World Wide Web nach neuen Ideen und Anleitungen durchsucht und euch etwas ins Auge fällt, von dem ihr denkt: "Das muss ich nach machen!"
Und egal, wieviel Zeit vergeht, euch kommt immer dieses eine Ding in den Sinn und ihr bekommt es einfach nicht mehr aus eurem Kopf.
Tja, genauso erging es mir mit dem kleinen Stoffelchen, den ich nun kurzerhand so getauft habe, weil mir "kleiner Junge" irgendwie zu blöd klang :-D



Ich fand ein Foto im Internet und habe mich sofort verliebt. Die Anleitung dazu war jedoch alles andere als zu gebrauchen und deshalb hat es eine gefühlte Ewigkeit gedauert, bis ich ein ähnliches Püppchen mit verständlicher Anleitung gefunden hatte. 
Die Farben waren schnell gewählt Stoffelchen ist wirklich sehr einfach zu häkeln! Von den Füßen bis zur Kopfhaut alles an einem Stück, das erspart einem im Nachhinein das lästige Zusammen-nähen (jaaa, das mach ich überhaupt nicht gerne....)

Oftmals habe ich ja bei meinen Amigurumis Probleme mit den Gesichtern. Das Häkelstück sieht so lange richtig süß und knuffig aus, bis es ein Gesicht bekommt. Ist man da nicht richtig bei der Sache, kann man sich sein Häkelwerk schon mal richtig versauen.
Doch bei Stoffel ist das Gesicht nahezu perfekt für meinen Geschmack! Die Augen haben die richtige Größe und die rosa Bäckchen verleihen ihm noch den letzten Schliff!



 An die Mütze, die - genau wie die Arme - separat gehäkelt wird, habe ich im Anschluss noch eine Blüte mit einem Blatt genäht. Beides ist ebenfalls gehäkelt. 
Am Schal habe ich noch ein kleines Handmade-Label angebracht - echte Handarbeit soll man schließlich erkennen!
Diese Accessoires waren zwar nicht in der Anleitung vorhanden, aber durch ein bisschen herumexperimentieren und nachforschen im Internet habe ich das ganz gut hinbekommen.



Beim Fotoshooting habe ich dann festgestellt, dass ich Stoffelchen vielleicht etwas zu sehr gestopft habe. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn er hat ein kleines Bäuchlein, wie man unschwer erkennen kann :-D




Hier könnt ihr Stoffelchen nochmal von vorne und von hinten sehen:



Ich denke, es wird nicht allzu lange dauern, und Stoffelchen wird ein "Geschwisterchen" bekommen. 
Das schöne ist ja, dass einem hierbei absolut keine Grenzen gesetzt sind: man kann alle erdenklichen Farben wählen und die Mütze kann beliebig verziert werden.

Wenn ihr auch Lust bekommen habt, so einen kleinen Stoffel zu häkeln, dann schreibt mir, ich sende euch gerne eine Anleitung!



 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bienenstich-Muffins mit Vanillecreme

Einhorn & Einhorn-Pralinen