Erdnussbutter-Cookies

Die Cookies-Kategorie ist leider noch sehr klein. Daran muss etwas geändert werden und deshalb gibt es heute was für alle Cookies- und Erdnussbutter-Fans: 
Erdnussbutter-Cookies mit Erdnuss-Stückchen!



Gefunden habe ich das Rezept zu den lecker-lockeren Cookies auf dem NY-Cheesecake-Blog.

Ich habe es jedoch etwas abgewandelt:

100g geröstete und gesalzene Erdnüsse
100g weiche cremige Erdnussbutter
125g weiche Butter
130g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
200g Mehl
2 TL Backpulver






In der Zubereitung sind die Cookies total einfach und schnell geht es auch noch. 

Heizt einfach den Backofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vor und legt 2 Backbleche mit Backpapier aus. 

Die Erdnüsse hackt ihr grob - lasst dabei ruhig ein paar ganz. 

Anschließend verrührt ihr Butter, Erdnussbutter, Zucker und Vanillezucker zu einer cremigen Masse. Gebt dann das Ei hinzu und verrührt es gründlich. 
Dann rührt ihr vorsichtig das Mehl und Backpulver unter. 
Zum Schluss hebt ihr die Erdnüsse unter. 

Nun setzt ihr mit zwei Löffeln kleine "Häufchen" aufs Blech. Lasst etwas Abstand, denn sie laufen noch ein klein bisschen auseinander. 

Schiebt die Bleche nacheinander für 10 - 12 Minuten in den Ofen. Wenn die Cookies außen leicht braun werden, solltet ihr sie aus dem Ofen nehmen. 
Ich wollte sie zum Abkühlen vom Blech nehmen, doch kurz nach dem Backen sind sie noch so weich, dass mir bei dieser Übung einer zerbröselt ist. 
Lasst die Cookies also am besten auf dem Blech abkühlen!

 


Und dann? Naja, ich schätze ihr müsst dann bald wieder neue backen! ;-)


Mein Teig war im Rohzustand übrigens sehr zäh. Beim nächsten Mal werd ich einfach etwas mehr Butter oder Erdnussbutter verwenden.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bienenstich-Muffins mit Vanillecreme

Einhorn & Einhorn-Pralinen