Buchrezension - "REAL 2 - MINE - Ich gehöre dir" von Katy Evans

Quelle: Egmont Verlagsgesellschaften
Nachdem ich Band 1 der Reihe schon vor längerer Zeit gelesen hatte, fiel es mir ganz schön schwer, wieder in die Geschichte rein zu finden. Ich musste erstmal überlegen, was eigentlich am Ende des ersten Buches vorgefallen war.

Nach einigen Kapiteln konnte ich mich allerdings wieder so halbwegs erinnern.
Im ersten Teil wurde spannend über die aufkeimenden Gefühle zwischen Brooke und Remington erzählt. 
Die Geschichte über den beinahe unwiderstehlichen Boxer und die Sporttherapeutin war da mal etwas ganz anderes. 

Jetzt im zweiten Teil fehlte mir irgendwie das "besondere" an der gesamten Story. 

Remington trainiert und boxt mal wieder bis zum Umfallen. Brooke, als seine Therapeutin, sorgt dafür dass er fit ist und bleibt und nebenher gibt es noch jede Menge Bettgeschichten. Wobei ich mich gefragt habe, ob diese im ersten Band auch so im Vordergrund standen. Das war mir gar nicht mehr so bewusst. 
Ansonsten baut Brookes Schwester Nora mal wieder - wie auch in Band 1 - Mist und Brooke und Remington müssen sie aus dieser Misere befreien. (*gähn*)

Das Thema, um das es in "MINE" sicherlich hauptsächlich gehen sollte und bestimmt total überraschend für den Leser sein sollte, war mir bereits nach den ersten paar Kapiteln klar. (Um nicht zu spoilern gehe ich aber nicht näher darauf ein.)

Obwohl die Geschichte für mich nicht gerade fesselnd war, konnte ich das Buch auf Grund des ungezwungenen Schreibstils der Autorin schnell lesen.
Insgesamt fand ich "MINE" etwas schlechter als "REAL", aber wohl nur weil ich an der Konstellation selbstbewusster Boxer/unsichere Sporttherapeutin nichts besonderes mehr finden konnte.





Daten zum Buch:
Titel: "MINE - Ich gehöre dir" (Band 2 aus der Reihe "REAL")
Autor: Katy Evans
Verlag: Egmont-LYX
Genre: Roman
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3-8025-9387-1
Erschienen am: 02.10.2014

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einhorn & Einhorn-Pralinen

Kringelige Haselnuss-Schnecken