Buchrezension - "After 01 - After Passion" von Anna Todd


Der Hype um die „After“-Reihe hat nun auch mich erreicht.
 

Quelle: Verlagsgruppe Random House
Nachdem ich mir den Klappentext unzählige Male durchgelesen habe, im Buchgeschäft des Öfteren um „After Passion“ herum geschlichen bin und irgendwie alle nur noch über dieses Buch sprechen habe ich es nun auch (endlich) Band 1 - "After Passion" gelesen!

Anna Todds Schreibstil ist einfach und unkompliziert. Allerdings verwendet sie oftmals die selben Ausdrücke. Das schränkt zwar die Handlung nicht ein, aber wenn ich zum 20. Mal innerhalb von 20 Seiten lese „schreit er“ oder „brüllt sie“, dann
geht mir das schon ein bisschen auf die Nerven ;-)

Trotzdem lässt sich „After Passion“ ziemlich gut und schnell lesen – es ist leichte Lektüre bei der man nicht groß nachdenken muss, etwas zum „Abschalten“.

Tessa beginnt ihr erstes College-Jahr. Bisher hatte sie ein eher langweiliges, straff durchgeplantes Leben. Sie ist schon seit Jahren mit Noah zusammen, den sie außerdem bereits seit ihrer Kindheit kennt. Sie tut alles, um es ihrer Mutter recht zu machen. Doch bereits ihre erste Begegnung mit Hardin, der ein ziemlicher Draufgänger ist, hinterlässt bei ihr Spuren. Und mit jeder Begegnung stürzen Tessas Zukunftspläne in sich zusammen.
Am Anfang der Geschichte kommt Tessa ziemlich schüchtern und konservativ rüber. Ihr Kleidungsstil (lange Röcke und Blusen) klingt oftmals ziemlich spiesig. Sie nutzt kein Make-Up sondern bevorzugt den natürlichen Look. Dass sie sich ausgerechnet in Hardin verliebt, der Tattoos und Piercings trägt und offensichtlich zu der Sorte „Bad Boy“ gehört ist ja eigentlich keine neue Geschichte.

Trotzdem liest sich das Buch sehr gut und ist ein richtiger Page-Turner, was sicher auch daran liegt, dass die einzelnen Kapitel recht kurz gehalten sind.


Was mich jedoch wirklich ziemlich gestört hat, ist, dass die beiden scheinbar fast kein normales Wort miteinander wechseln können. Ständig schreien oder brüllen sie sich an, wenn es denn überhaupt zu einer Konversation kommt, denn meist rennt einer wütend oder weinend davon.
Tessa ist 18, Hardin 20, ein bisschen „erwachsener“ könnten sie sich meiner Meinung nach schon verhalten. Hardin ist jedoch ständig kurz vorm ausrasten und schon krankhaft eifersüchtig während Tessa ihn ziemlich oft mutwillig provoziert und ihre Eifersucht auch kein bisschen unter Kontrolle hat.
Sehr entspannend sind dagegen die Stellen, an denen sich die beiden vertragen und ohne Streit und Gebrülle Zeit miteinander verbringen. Doch diese Momente dauern nie lange an. Beide scheinen nie aus ihren bereits gemachten Fehlern zu lernen und stürzen sich immer wieder aufs Neue ins Unglück.

Das Ende von „After Passion“ ist wahnsinnig gut gewählt, man möchte unbedingt sofort Band 2 in die Hand nehmen!




Daten zum Buch: 
Titel: "After Passion" (Band 1 der "After"-Reihe)
Autor: Anna Todd
Verlag: Heyne / Verlagsgruppe Random House
Genre: Roman
Seitenzahl: 704
ISBN:
978-3-453-49116-8 
Erschienen am:  09.02.2015 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einhorn & Einhorn-Pralinen

Kringelige Haselnuss-Schnecken