Wattekuchen

Durch Zufall bin ich vor einigen Tagen auf das Rezept eines - angeblich - super luftigen und lockeren Kuchens gestoßen. Mit Vanillepudding und Kokosraspeln. Lecker, dachte ich, den muss ich machen!

Rezept also ausgedruckt und heute morgen losgelegt - und ich wurde nicht enttäuscht! 
Der Wattekuchen ist wahnsinnig fluffig mit einer leichten Schicht Vanillepudding und oben drauf Kokos"streusel"!


Wenn ihr ihn auch gerne mal ausprobieren möchtet, braucht ihr folgende Zutaten (die Originalversion habe ich wieder etwas abgeändert): 

Für den Teig:
3 Tassen Mehl 
1 1/2 Tassen Zucker
1 Tasse Sonnenblumenöl
1 Tasse Mineralwasser
5 Eier
1 Pck. Backpulver

Für den Belag:
1 Pck. Vanillepudding-Pulver
500ml Milch
1/2 EL Zucker

110g Kokosraspeln
100g Butter
100g Zucker


Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 170°C (Umluft) vorheizen.

Dann die Zutaten für den Teig einfach mit dem Handmixer ordentlich verrühren. 

Auf dem Blech verstreichen und für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben. 
Beachtet, dass jeder Ofen anders backt - bitte Stäbchenprobe machen! :-)

Den Boden lasst ihr dann leicht auskühlen und kocht inzwischen aus Milch und Puddingpulver und Zucker den Vanillepudding. Diesen verstreicht ihr dann sofort auf dem - noch leicht warmen - Kuchenboden. 

Anschließend gebt ihr Butter, Zucker und Kokosflocken in einen Topf und lasst bei niedriger Hitze die Butter und den Zucker zergehen. Die Kokosmasse verstreicht ihr dann auf dem noch nicht ganz kalten Pudding. 

Nun lasst ihr den Kuchen noch ordentlich auskühlen und könnt ihn anschließend servieren!

Ihr - und eure Gäste - werdet auf Watte schweben ;-) 



Tipp: die Größe der Tassen könnt ihr frei wählen, von normalen Kaffeetassen bis großer Kaffeepott, je nachdem wie dick (oder "hoch") ihr euren Teig mögt! Wenn ihr sehr große Tassen verwendet, nehmt am besten ein bisschen Backpulver mehr!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bienenstich-Muffins mit Vanillecreme

Einhorn & Einhorn-Pralinen