Buchrezension - "Die Bestimmung - Band 3 - Letzte Entscheidung" von Veronica Roth

Endlich habe ich es geschafft und die - für meinen Geschmack - bislang langwierigste Trilogie beendet. 

Nachdem "Die Bestimmung" mit Band 1 so gut angefangen hatte und mit Band 2 relativ mittelmäßig weiterging, gipfelte sie in Band 3 zunächst in nahezu grausamer Langatmigkeit und die Story war an Langeweile kaum zu überbieten. 

Da ich aber nunmal nur ganz ganz selten ein Buch abbreche (ich könnte ja doch etwas Spannendes verpassen) habe ich mich durch alle Seiten von "Letzte Entscheidung" regelrecht gequält.

Quelle: Verlagsgruppe Randomhouse
Die ersten 150 Seiten waren wirklich kaum auszuhalten: selten habe ich so wenig Handlung auf so viele Seiten verteilt gesehen. Es ist eigentlich nichts nennenswertes passiert und das ständige Auf und Ab zwischen Tris und Four ging mir irgendwann nur noch auf die Nerven. 
Das wurde im gesamten Buch nicht besser. Haben sich die zwei auf der einen Seite noch gestritten bzw. gar nicht mehr miteinander geredet, waren sie im nächsten Kapitel plötzlich wieder "ein Herz und eine Seele" und wussten nicht, wie sie ohne den jeweils Anderen leben sollten. 

Erst in der zweiten Hälfte des Buches nahm die Geschichte wieder etwas an Fahrt auf aber viele Dinge kamen mir total unlogisch und nicht richtig durchdacht vor. Es wirkte beinahe so, als hätte die Autorin selbst nicht mehr richtig gewusst, was nun die Handlung des Buches sein soll. 
Irgendwann habe ich jedenfalls den Überblick verloren wer nun zu den "Guten" und wer zu den "Bösen" gehört. Ich habe aufgehört, die Handlungen der einzelnen Charaktere verstehen zu wollen - ich wollte einfach nur noch wissen, wie diese Trilogie nun endet. 

Leider muss ich sagen, dass es sich für mich nicht gelohnt hat, "Letzte Entscheidung" zu Ende zu lesen. 
Der Schluss der Geschichte hat mich dermaßen enttäuscht, dass ich mich frage was sich die Autorin dabei gedacht hat. 
Die Idee der Story war an sich gar nicht schlecht. Nur wurde sie zum Ende hin immer abstrakter und verworrener. Ich hätte mir ein bisschen mehr Erläuterungen und etwas mehr Struktur gewünscht. Und auch wenn ich es durchaus gut finde, wenn nicht jedes Buch ein Happy End hat: so einen bescheidenen Schluss hätte ich mir nach all dem Hin und Her nicht vorgestellt!




Daten zum Buch: 
Titel: "Die Bestimmung - Letzte Entscheidung" (Band 2 der Trilogie)
Autor: Veronica Roth
Verlag: cbt (Verlagsgruppe Randomhouse)
Genre: Fantasy / Dystopie

Seitenzahl: 512
ISBN: 978-3-570-16157-9  
Erschienen am:  24.03.2014

Kommentare

  1. So gings mir mit diesem buch auch. Hatte mir mehr vorgestellt. Die Geschichte fing so gut an.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu hab Deinen Blog bei einer FB Gruppe entdeckt und finde ihn echt toll! Bleibe gleich mal als Leserin hier :-)

    Vielleicht hast du ja Lust auch mal bei mir vorbeizuschauen?
    www.lovinbooks4ever.blogspot.de

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      schön, dass es dir bei mir gefällt! Du hast jetzt auch eine Leserin mehr ;-)

      LG

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bienenstich-Muffins mit Vanillecreme

Einhorn & Einhorn-Pralinen