una pizza, per favore! - Einmal Pizza, bitte!

Nachdem ich nun schon viele viele kleine Amigurumis, einiges an Puppenkleidung und ein paar Accessoires gehäkelt habe (ihr könnt das alles unter den Basteleien aufrufen), habe ich mich nun mal wieder an etwas Neues gewagt - es soll ja schließlich keine Langeweile aufkommen. 

Außerdem ist bald Ostern und ich habe mir gedacht, der Osterhase könnte meinen Nichten in diesem Jahr doch mal etwas für die Puppenküche bringen!

Den Anfang sollte eine Pizza machen. 
Eine Anleitung war schnell gefunden (bei Drops gibt es diverse Häkel-Lebensmittel) und Wolle hatte ich auch mehr als genug parat:



Mit hellem braun habe ich den Pizzaboden gemacht.







Entgegen der Original-Anleitung hat mein Pizzaboden keinen gelben (Käse-)Belag bekommen, sondern einen roten (Tomatensoßen-)Belag. Denn so muss es ja auch sein, oder nicht?!





Meine Pizza sollte mit folgenden Zutaten belegt werden: 

Paprika

Zwiebelringe


















Salami
Käse















Ich habe alle Zutaten auf der 
"Tomatensoße" festgenäht, damit nichts verloren geht und die Pizza am Ende irgendwann ohne Belag verspeist werden muss ;-)
Dann habe ich die Tomatensoße mit dem Pizzaboden vernäht und zum Schluss den Rand noch ein bisschen mit Füllwatte ausgestopft. Der Rand einer echten Pizza ist schließlich auch etwas dicker und fester als der Rest. 


 
Dabei habe ich darauf geachtet, dass jedes Stück - wie bei einer richtigen Pizza - ein bisschen anders aussieht. 

 











Nun kann es in der Puppenküche meiner Nichte endlich Pizza geben!


Und nun: Guten Appetit! - Buon appetito! :)


Kommentare

  1. Das ist ja eine coole Sache :-D Eine gestrickte Pizza^^ Also sowas habe ich auch noch nicht gesehen...toll :-)

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich, dass es dir gefällt, Eva. Allerdings ist die Pizza gehäkelt, nicht gestrickt. Stricken kann ich leider nicht :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bienenstich-Muffins mit Vanillecreme

Einhorn & Einhorn-Pralinen