Rübli-Torte

Als Kind habe ich immer gesagt "Möhen mag ich nicht!"  :-)
Das stimmt so nicht mehr und ich weiß auch gar nicht, warum das so war aber ganz bestimmt habe ich das nur gesagt, weil ich da diesen unschlagbar leckeren Kuchen noch nicht kannte :-D

Wollt ihr also eure Kinder (oder euch selbst?!) davon überzeugen, dass Möhren eben doch schmecken oder wolte ihr einfach mal nur einen leckeren, saftigen Kuchen backen, dann probiert unbedingt einmal diese Rübli-Torte!

Ihr braucht folgende Zutaten:
100g Margarine zum Backen (sollte weich sein)
250g Zucker
1 Prise Salz
5 Eier
275 g geputzte Möhren
200g gemahlene Haselnüsse
250g Mehl
1 Backpulver
1 Beutel Rum-Back
1 Beutel Orange-Back
1 Beutel Citro-Back
100 g Zitronat (oder Orangeat, kann frei gewählt werden)

Außerdem: Puderzucker, Rum, Marzipan-Rübli

Zunächst eine Backform (Springform) einfetten und mit Grieß auskleiden und den Backofen auf Umluft 175°C vorheizen.

Dann die Möhren fein reiben und das Zitronat (oder Orangeat) klein hacken. 

Jetzt die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz sehr steif schlagen.

Anschließend Butter mit Zucker, Citro-Back, Orange-Back und Eigelb cremig rühren. 
Dann die Möhren und nach und nach Haselnüsse, Zitronat (oder Orangeat) Mehl und Backpulver dazugeben. Zum Schluss das Rum-Back unterrühren. Wer mag, kann auch noch einen Schuss echten Rum dazugeben :-)

Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben.

Die Masse in die Springform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten backen. 
Ich decke den Kuchen nach ca. 40 Minuten immer mit etwas Alufolie ab, damit er oben drauf nicht zu dunkel wird. 

Nach dem Erkalten wird der Kuchen mit Zuckerguss (ich mache ihn am liebsten mit Puderzucker und Rum, ihr könnt ihn aber auch mit Puderzucker+Wasser oder Puderzucker+Zitronensaft machen) überzogen und mit den Marzipan-Rübli dekoriert. 

Fertig ist die leckerste Art, Möhren zu verspeisen! :)

 
 



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kringelige Haselnuss-Schnecken

sommerlich leichte Erdbeer-Joghurt-Schnitten