Brötchen-"Sonne"

Heute abend gibt es lecker selbst gebackene Brötchen! 

Einige von euch kennen ja vielleicht schon meine Bagels, die ich des Öfteren selbst mache. 
Ich fand jedoch es ist an der Zeit, mal etwas neues auszuprobieren und deshalb habe ich heute morgen Brötchen in Form einer Brötchen-"Sonne" selbst gebacken!

Das Rezept habe ich vor längerer Zeit mal bei Chefkoch gefunden und da ich ja immer auch ein kleines bisschen herum-experimentiere habe ich es etwas verändert und das Ergebnis kann sich sehen lassen!
Die Brötchen sind außen knusprig und innen total fluffig - ich finde sie besser als jedes Bäcker-Brötchen!

Habt ihr auch mal Lust, Brötchen selbst zu backen, dann benötigt ihr folgende Zutaten:

1 Würfel Hefe
500 ml warmes Wasser
1/2 EL Zucker
800g Weizenmehl 
200g Dinkelvollkornmehl
1 EL Salz
8 EL Sonnenblumenöl

1 Ei
etwas Milch
Körner

Zunächst wird die Hefe mit dem Zucker im warmen Wasser aufgelöst (das Wasser darf nicht zu warm und nicht zu kalt sein - ich probiere da auch immer ewig herum). 
Das Mehl füllt ihr in eine große Schüssel und macht eine Mulde in die Mitte. Da gebt ihr dann das Wasser-Hefe-Zucker-Gemisch rein. Mit etwas Mehl verrühren, mit einem Tuch abdecken und das Ganze schon mal 10 Minuten gehen lassen. 

Dann gebt ihr Salz und Öl dazu und knetet alles gut durch. Der Teig sollte nicht mehr an der Schüssel kleben, dann ist er gut! 

Wieder abdecken und 30 - 45 Minuten gehen lassen. Der Teig ist jetzt mindestens doppelt so viel wie am Anfang.

Nun den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig nochmal ordentlich durchkneten. 

Jetzt formt ihr aus dem Teig kleine Brötchen. Ich habe sie so groß gemacht, dass sie gerade in meine Handfläche passen. Legt die Brötchen-Rohlinge nebeneinander "sonnenförmig" auf das Blech. Ihr braucht sie nicht aneinander drücken - sie gehen beim Backen noch auf und hängen dann automatisch zusammen.

Nun verquirlt ihr noch das Ei mit der Milch, bestreicht die Brötchen damit und bestreut diese beliebig mit Körnern. Ich habe Sesam und Sonnenblumenkerne genommen. Ein paar habe ich auch "blank" gelassen. Ihr könnt aber natürlich nehmen was ihr wollt - Mohn, Käse, Leinsamen - lasst eurer Fantasie freien Lauf! :)

Backt die Brötchen - je nach Größe - etwa 30-40 Minuten. 

Ob eure Brötchen fertig sind, merkt ihr am besten indem ihr drauf klopft - klingen sie hohl, sind sie fertig!





Das mit der "Sonnenform" hat zwar nicht ganz so gut geklappt :-D aber dafür schmecken sie wirklich super lecker und ich werde sie garantiert bald noch einmal backen! 
Beim nächsten Mal werde ich sie aber vielleicht etwas kleiner machen, sie würden sich sicher super als Party-Brötchen eignen!

Tipp: Nach etwa 20 Minuten Backzeit habe ich meinen Ofen auf Umluft 170°C umgestellt. Fragt mich nicht warum, ich backe einfach immer lieber mit Umluft. Ich habe immer das Gefühl, dass die Sachen bei Umluft besser backen....

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kringelige Haselnuss-Schnecken

sommerlich leichte Erdbeer-Joghurt-Schnitten

Buchrezension - "Das Paket" von Sebastian Fitzek