Apfelmuskuchen mit Keksstreuseln

Das Wochenende kam duftend, fluffig, fruchtig und knusprig daher - und das alles in einem mit dem Apfelmuskuchen mit Keksstreuseln. 

Das Originalrezept habe ich hier gefunden, es jedoch leicht abgewandelt. 

Für meine Variante benötigt ihr: 

für den Teig:
175g Butter
500g Mehl
200g brauner Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanille-Zucker
3 Eier
5 TL Backpulver
ca. 720 ml Apfelmus

für die Streusel:
200g (Leibniz) Butterkekse
200g (Leibniz) Landkekse (Vollkorn+Haferflocken)
150g Butter
3 EL Mehl

Außerdem: 
ca. ein halber Becher Süße Sahne

Zuerst habe ich die Kekse mit Oscar (unsere zuverlässige und immer einsatzbereite Küchenmaschine) zerkleinert. 
Diese Keksbrösel dann mit Butter und Mehl zu Streuseln verkneten. 

Für den Teig die Butter mit Zucker, Salz, Vanille-Zucker und Eiern mit dem Handrührgerät cremig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit ca. 300ml Apfelmus unter die Butter-Zucker-Masse rühren. 

Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen und glatt streichen. Dann das restliche Apfelmus drauf geben und ebenfalls verstreichen. 
Jetzt können die Streusel auf dem Boden verteilt werden - es sind ziemlich viele! Der ganze Kuchen ist mit Streuseln bedeckt. 

Der Kuchen kommt dann für ca. 40 Minuten in den vorgeheizten Backofen (Umluft 150°C). 

Als ich den Kuchen aus dem Ofen genommen habe, waren die Streusel noch ziemlich "bröselig", deshalb habe ich mit einem Esslöffel einen halben Becher Sahne darauf verteilt. 

Nach dem Erkalten kann der Apfelmuskuchen noch mit Puderzucker bestäubt werden:



Ich finde, er schmeckt super-lecker: Der Teig ist fluffig und weich, dann eine Schicht cremiges Apfelmus und zum Schluss die knusprigen Keksstreusel - werde ich bestimmt nochmal backen!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kringelige Haselnuss-Schnecken

sommerlich leichte Erdbeer-Joghurt-Schnitten

Buchrezension - "Das Paket" von Sebastian Fitzek