Honigbienen

Es ist gefühlte Ewigkeiten her, dass ich von meinen Häkelprojekten berichtet habe. Aber im Sommer ist für Häkelarbeiten meist keine Zeit. Dafür habe ich die letzten Tage intensiv genutzt um mal wieder eine Kleinigkeit von der Nadel hüpfen zu lassen. 

Da ich noch einige Dinge auf meiner To-Do-Liste stehen habe, habe ich diese einfach von oben abgearbeitet :) 
Schnell ein paar Wollreste und die Anleitung raus gesucht und es konnte losgehen!


Kopf, Körper, Flügel, Beine und Fühler habe ich in mühevoller Feinstarbeit einzeln gehäkelt. 
Anschließend dem Kopf noch ein Gesicht aufgestickt und das Bienen-Puzzle konnte beginnen :)


Das Annähen der Beine war am schwierigsten, da ich hier ganz schön gucken musste, dass die Beine ungefähr die gleiche Höhe hatten.
Es ist mir einigermaßen gut gelungen und schon hatte meine erste Biene das Licht der Welt erblickt:





 Da ich die Biene zweimal auf meiner Liste stehen habe und ich einmal in Übung war, hab ich die Zweite gleich im Anschluss gehäkelt. 





Da sind also meine zwei Honigbienen - fleißig waren sie auch schon, haben schon ein ganzes Glas Honig gesammelt ;-)

Eine der kleinen dicken Bienchen ist bereits in ein neues Zuhause geflogen, die andere verweilt noch kurze Zeit bei mir, bevor sie ebenfalls den Beistzer wechselt. 

Ich bin jetzt auch wieder voll im Häkelfieber und habe schon das nächste Objekt ausgesucht - ihr dürft gespannt sein! :)

Kommentare

  1. Oh wow die sind ja total niedlich :) Wirklich süß.

    LG
    Anika

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bienenstich-Muffins mit Vanillecreme

Einhorn & Einhorn-Pralinen