Zeit


Das Leben zieht an mir vorbei,
als wär‘s in Zeitraffer geschrieben:
mal langsam, mal schnell,
mal dunkel, mal hell.

Orte, die wir Menschen lieben,
an denen jeder gerne ist.
Orte, die wir Menschen fürchten,
an denen gemordet wird und geraubt.

Das Leben zieht an mir vorbei,
als wär‘s in Zeitraffer geschrieben:
mal langsam, mal schnell,
mal dunkel, mal hell.
Die Zeit zurückdrehen? – Nicht erlaubt!

Tiere, die ihre Freiheit genießen,
die kämpfen und jagen gehen.
Tiere, die in Käfigen sitzen,
denen für Experimente das Leben geklaut.

Das Leben zieht an mir vorbei,
als wär‘s in Zeitraffer geschrieben:
mal langsam, mal schnell,
mal dunkel, mal hell.
Die Zeit zurückdrehen? – Nicht erlaubt!

Menschen, die vor Freude strahlen,
die mit ihren Erfolgen prahlen.
Menschen, die Not und Hunger leiden.
Dinge, um die wir sie nicht beneiden.
Männer, die bei der Arbeit sitzen,
Frauen, die bei Geburten schwitzen,
Kinder, die unbeschwert durchs Leben geh‘n,

Frauen, die das Geld verdienen,
Männer, die am Herde steh‘n.
Menschen unterschiedlichster Art
hält das Leben parat.
Einige von Ihnen gesund und munter,
andere krank und ausgezehrt.
Menschen, deren Glück sich jeden Tag vermehrt
während anderen vor der Zukunft graut.

Das Leben zieht an mir vorbei,
als wär‘s in Zeitraffer geschrieben:
mal langsam, mal schnell,
mal dunkel, mal hell.
Die Zeit zurückdrehen? – Nicht erlaubt! 






written by myself



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kringelige Haselnuss-Schnecken

sommerlich leichte Erdbeer-Joghurt-Schnitten