Streuselkuchen (ohne Hefe)

Als Kind habe ich für mein Leben gern den selbst gebackenen Streusel-Kuchen meiner Oma gegessen. 

Vor längere Zeit habe ich dann dieses Rezept für Streuselkuchen (ohne Hefe) gefunden und musste es sofort ausprobieren. 
Vom Ergebnis war ich begeistert: mega lecker - und fast wie früher! Und das obwohl dieser - nicht wie der von meiner Oma - ohne Hefe gebacken wird. 
Dieser Streuselkuchen ist bei uns inzwischen sehr beliebt - weil er einfach und wirklich schnell geht und noch dazu super lecker schmeckt!

Ihr braucht für den Teig:

200g Mehl
150g Zucker
1 Päckchen Backpulver 
4 Eier

Ihr braucht für die Streusel:

400g Mehl
200g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
250g Butter

Und außerdem noch:
1 Becher süße Sahne

Alle Teig-Zutaten verrühren - ich mache das immer (ganz "altertümlich") per Hand mit Löffel, ohne Mixer.
Dann auf einem, mit Backpapier ausgelegten Blech verstreichen. Der Teig ist etwas zäh - das muss aber so sein!

Inzwischen den Ofen auf Umluft 180°C vorheizen.

Die Streusel-Zutaten alle verkneten, so dass schöne krümelige Sreusel entstehen. 
Dann auf dem Teig verteilen. Es sind ziemlich viele Streuse, der Teig sollte komplett verdeckt sein!

Jetzt schiebt ihr den Kuchen in den vorgeheizten Ofen und backt ihn bei 180°C ca. 20-25 Minuten. Die Backzeit variiert je nach Ofen - die Streusel sollten hellgelb bis leicht goldbraun sein. 


Sofort nachdem ihr den Kuchen aus dem Ofen genommen habt, verteilt ihr den Becher süße Sahne - am besten mit einem Löffel - darauf. Der Kuchen wird so schön saftig. Man kann die Sahne aber auch weglassen!

Nach dem Erkalten mit viel Puderzucker bestäuben und genießen! :)




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bienenstich-Muffins mit Vanillecreme

Einhorn & Einhorn-Pralinen