Brombeeren - von der Blüte zum Milch-Shake

Fast zwei Monate ist es nun schon her, da gab es an den Brombeersträuchern nicht viel mehr als Blüten oder klitze-kleine knollige grüne Beerchen:


Mein Vorfreude war recht groß, denn letztes Jahr fiel die Ernte nicht sehr üppig aus. Dafür hängen jetzt schon einige blass-rote und auch schon richtig dunkle, reife Brombeeren an den Sträuchern:


 
 Heute habe ich ein kleines Schüsselchen voll geerntet und mir daraus einen Milch-Shake gemacht!


Dazu habe ich einfach die Brombeeren (natürlich vorher waschen) mit etwas Puderzucker und einem Tütchen Vanille-Zucker mit dem Stabmixer püriert. Das gab dann eine etwas eklig aussehende zähe schwarze Masse (das Bild erspare ich euch lieber ;-) ). Dann habe ich noch etwas Milch aufgefüllt und das ganze noch mehr püriert. Heraus kam ein wunderbar lila-farbener Brombeer-Milchshake


Ich fand ihn schon allein wegen der Farbe toll! :-) 
Aber geschmacklich war er natürlich auch super - man muss aber schon saures mögen, oder einfach noch mehr Zucker untermischen. 

Verfeinern kann man den Shake bestimmt auch noch mit anderen Früchten, Sahne, oder - für sehr heiße Tage - mit Eis. Auch ohne ist er jedoch ein echter Sattmacher - und Hingucker. :-)

Probiert's einfach mal aus und lasst es euch schmecken!

Beerige Grüße und einen schönen Abend!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einhorn & Einhorn-Pralinen

Kringelige Haselnuss-Schnecken